Die Magie der Liebe

Kein anderes Thema ist so präsent wie die Liebe. Ob in guten oder in schlechten Zeiten. In Hollywoodfilmen wird uns ein ideales Bild unendlicher Liebe, geschnürt mit Leidenschaft und Poesie, laufend vermittelt. Dank vieler Ratgeber und Liebesromane wird die fixe Idee – im Leben plötzlich einen Mensch zu treffen, der einen so in den Bann zieht, dass man mit Liebesgefühlen für immer überschwemmt ist – in unseren Köpfen verankert. Nun, ist es wirklich so einfach mit der LIEBE?

Ulrike jedenfalls trägt ihr Herz zurzeit auf der Zunge. Sie schwärmt für ihren Alex. Luft und Liebe könnte man momentan zu ihrem Lebenselixier zählen. Wie der Blitz hat es sie getroffen, als sie ihm beim Einkaufen über den Weg gestolpert ist. Dabei war der Platz an ihrer Seite doch „eigentlich“ besetzt gewesen. Anfänglich hatte sie sich dagegen noch gewehrt! Jedoch die Gefühle, die man LIEBE nennt, haben sie mit Vollgas überrollt. Sie hat sich Hals über Kopf in diese Affäre gestürzt. Mit Erfolg! Mittlerweile hat sie sich getrennt und genießt mit ihrem Alex das schöne und leidenschaftliche Miteinander als offizielles Paar.

Sie kennen das oder haben Ähnliches schon selbst erlebt? Genau, Verliebte brauchen keine Erklärung! Es ist, wie es ist. Derartige Dinge wollen ohne Hinterfragen erlebt und genossen werden. Aussagen von Verliebten zufolge fühlt man sich wie in einem Rauschzustand, wobei alle Hemmungen fallen. Die Wirkung kommt einem natürlichen Schmerzmittel nahe und ist sogar vergleichbar mit jener von Aufputschmitteln.

Für die Wissenschaft wirkt die Liebe wie ein hochdosierter „Drogencocktail“ aus bis zu 250 verschiedenen Substanzen, die in geballter Ladung in uns Menschen Zuwendung, Geborgenheit und Glück auslösen. Sogar Mediziner und Psychologen können belegen, dass verliebte Menschen nicht nur gesünder, sondern weitaus glücklicher und zufriedener leben.

Klingt doch alles ganz leicht? Kommen wir zurück zu Ulrike. Sie hat sich vorgenommen, ihre jetzige Partnerschaft wirklich intensiv zu leben. Natürlich wirft jede Sonnenseite ebenso eine Schattenseite. Das weiß Ulrike mittlerweile genau. Der justament vorhandene „Liebescocktail“ – der Nährboden jeder verliebten Seele – relativiert nach geraumer Zeit seine Intensität. Und gerade dann ist es wichtig, in prekären Zeiten aus diesem zu schöpfen, um Erinnerungen hochleben zu lassen und folglich wieder aktivieren zu können. Langanhaltende Liebe bedarf mehr als nur Schwärmerei! Gegenseitiges Interesse am Partner (an der Person selbst, sexuell, beruflich), kleine Aufmerksamkeiten zwischendurch, Vertrauen, Ehrlichkeit, respektvoller und wertschätzender Umgang, Freiräume für beide, vor allem offene Kommunikation und eine große Portion Mut – somit darf mit „JA, ich will!“ eine gemeinsame Zukunft starten.

Text: Beatrix Marth, Bamboo-Spirit Mitglied, psychologische Beraterin, Coach, Supervisorin und Trainerin
Foto: Anees Prince

❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀

Wenn Sie selbst in unseren Bereichen Gesundheit, Spiritualität, Körper, Geist & Seele sowie Bewusstseinsbildung tätig sind, ist für Sie vielleicht eine Mitgliedschaft bei uns interessant.

Was können Sie als Mitglied auf Bamboo-Spirit für 15,- EUR pro Monat erwarten?

Wir haben für Sie ein Video vorbereitet, in dem Sie erfahren, wie Sie mit uns Ihren Bekanntheitsgrad im deutschsprachigen Raum (D, A, CH) mit Leichtigkeit steigern können!
Bitte hier entlang: >> KLICK << Feel the Bamboo Spirit!

Advertisements

Die Medizin der Delphine

5951075275_dc7a6773e1_b

Bamboo-Spirit VIP Mitglied Lisa Biritz erzählt von ihrer Liebe zu diesen besonderen Meeresbewohnern:
Seit meinem 23. Lebensjahr schwimme ich mit Delphinen und Walen und habe früh Ausbildungspraktika bei Delphin-Organisationen absolviert. Ich bin in der Begleitung von Menschen beim Schwimmen mit frei lebenden Delphinen ausgebildet und zusätzlich schamanisch darin initiiert. In meiner Herkunftsfamilie gibt es etliche Taucher, so wuchs ich mit dem Meer auf und bin als zertifizierte Taucherin im Umgang darin erfahren. Auf all meinen Delphin- und Wal-Seminaren ist Sicherheit der TeilnehmerInnen das Wichtigste. Dadurch wird der entspannte Kontakt zum Meer möglich. Ich verstehe mich als Brückenbauerin zum Element Wasser und den Lebewesen darin. 2007 durfte ich vor der UNO anlässlich des Jahres des Delphins über ihren Schutz und ihre Bedeutung als Botschafter von Frieden und Sanftheit in der gegenwärtigen Zeitenwende sprechen.

Die Medizin der Delphine
Viel mehr als ein Trend, eine Modewelle ist der Wunsch von immer mehr Menschen, mit Delphinen zu schwimmen. Es ist tatsächlich gesundmachend. Es ist Medizin. In den schamanischen, den naturheilenden Methoden kann alles Medizin sein: nicht nur Kräuter, sondern auch eine Wolke, ein Baum, ein Mensch – und Tiere. So wie die Medizin des Adlers diejenige ist, sich aus den Sümpfen des eigenen Lebens zu erheben und von weit oben mit blitzscharfen Augen ganz klar zu sehen, was tatsächlich da unten vor sich geht, so ist die Medizin der Delphine Freude, Liebe, Im-Moment-Sein und das Aufgehen in der Gruppe.

Die Gefühle und das Leben kommen wieder in Fluss. Wo Liebe ist, wo Lachen und Freude sind, öffnet sich das Herz, und alles Unterdrückte kommt hoch. Ich erlebe immer wieder, dass Menschen gleichzeitig lachen und weinen, wenn die Delphine kommen. Oder dass sie nach einer sehr intensiven Delphinbegegnung sich erstmal hinlegen und eine Runde weinen, alten Schmerz rauslassen. Manche kommen, um Depressionen zu heilen oder um den Tod geliebter Menschen zu verarbeiten.

Ein Mann durchläuft gerade eine Scheidung, seine kleinen Kinder werden bei ihrer Mutter bleiben. Anfangs kann er nur flach atmen, der Schmerz ist ihm über das ganze Gesicht geschrieben. Voll zu atmen, würde bedeuten, mit voller Wucht alles zu fühlen. Als die Delphine kommen, ist er der letzte, der ins Wasser kommt, fast widerwillig. In der Gruppe ist ein Delphinjunges mit rosa Bauch. Immer wieder schwimmt es zu diesem Mann, der wie gelähmt im Wasser hängt. Endlich fängt er an zu weinen.

Die Heilung geschieht auch durch das Wasser und den Atem. Durch die beiden Elemente – Luft und Wasser, die für das Dasein und Überleben der Delphine am wichtigsten sind. Sie können nur im Wasser leben, in diesem flüssigen Element, und sie brauchen die Luft als Säugetiere, um zu atmen. Auch wir kommen aus dem Wasser, aus dem Bauch unserer Mutter, warm und geborgen. Deswegen schwimme ich mit den Delphinen am liebsten in den warmen Breitengraden der Welt, in den Bahamas. Dort ist das Wasser im Sommer so warm, dass man eine Stunde nur im Badeanzug ohne Tauchanzug, drinnen bleiben kann. Es wird einem nicht kalt. Das Wasser ist sauber, kristallklar. Man kann bis auf den Grund blicken, der im Delphin-Revier ca. 20 Meter tief ist. Schwärme von Fischen ziehen vorüber, Seesterne liegen am Grund. Zutiefst nährend, warm, weich und samtig ist es, in diesem köstlichen Wasser zu baden. Auf dem Rücken liegend, dahinschwebend, zerfließen Grenzen. Alles ist warm, tiefe Geborgenheit kehrt zurück.

Das andere Element der Heilung ist Luft – der Atem. Mit Delphinen zu schwimmen ist auch wie Atemtherapie. Wir atmen dabei genau wie sie. Delphine halten die Luft an, wenn sie untertauchen. Wir machen mit Schnorchel und Maske im Wasser dasselbe. Wenn wir an die Oberfläche zurückkommen, blasen wir die Luft aus den Schnorcheln, kräftig. Dann atmen wir wieder intensiv ein und aus. So lösen sich viele Spannungen in unserem Körper und unserer Seele. Das Gewebe wird mit Sauerstoff angereichert, wir werden wieder kraftvoll.

Ein Grund, weshalb Delphine so lebendig sind, ist wegen ihrer Atmung: Sie nutzen ihren Atem zu 100 %, was Menschen kaum tun. Wenn ich die Delphine betrachte, die in Freiheit leben, kommt es mir vor, als seien sie von strahlendem und hellem Licht umgeben. Ich glaube, es liegt an ihrer Atmung: Sie führen ihrem Körper durch ihre Atmung so viel Energie zu, dass diese sichtbar nach Außen ausstrahlt.

Wer sind sie?
Es gibt viele Theorien darüber, wer Delphine wirklich sind: Engel der Meere, reinkarnierte Seelen, die uns helfen zu heilen. Ich schwimme mit den Delphinen in einer Gegend, das zum frühen Atlantis gehört haben soll. Manche von ihnen sollen inkarnierte Seelen von Atlantis sein. Es gibt dort tatsächlich große Steine im Wasser, die so genannte Straße oder Mauer von Atlantis, über die wir schnorcheln und meditieren. Wissenschaftler untersuchen sie immer wieder, auch Edgar Cayce war öfters da und hat über diese Gegend geschrieben.

Wer sind Delphine wirklich? Ich weiß es nicht. Es ist auch nicht wirklich wichtig – sondern die Heilung, Liebe und Freude, die mit den Delphinen im Hier und Jetzt geschieht. Die spürt jeder.

Text: Lisa Biritz, spirituelle schamanische Lehrerin und Bamboo-Spirit VIP Mitglied
Foto: aniketkharat1987

❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀

Wenn Sie selbst in unseren Bereichen Gesundheit, Spiritualität, Körper, Geist & Seele sowie Bewusstseinsbildung tätig sind, ist für Sie vielleicht eine Mitgliedschaft bei uns interessant.

Was können Sie als Mitglied auf Bamboo-Spirit für 15,- EUR pro Monat erwarten? Wir haben für Sie ein Video vorbereitet, in dem Sie erfahren, wie Sie mit uns Ihren Bekanntheitsgrad im deutschsprachigen Raum (D, A, CH) mit Leichtigkeit steigern können!

Bitte hier entlang: >> KLICK << Feel the Bamboo Spirit!

Gesundheit: Die Botenstoffe für mehr Wohlbefinden


Wir freuen uns, wieder einen der vielen interessanten und berührenden Artikel auf Bamboo-Spirit vorstellen zu dürfen und erkunden diesmal auf einer Entdeckungsreise in den menschlichen Körper gemeinsam mit Barbara Hassler, Bamboo-Spirit Mitglied der ersten Stunde, Trainerin in den Bereichen Kinderbewegung und Wellness sowie Lebenscoach, ein paar faszinierende Geheimnisse: Die Botenstoffe für mehr Wohlbefinden!

Was versteht man unter Botenstoffen?
Hormone sind chemische Botenstoffe, die Informationen von Zelle zu Zelle übertragen, für die richtige Abfolge der wichtigen biologischen Prozesse im Körper zuständig sind und darüber hinaus auch unser Wohlbefinden maßgeblich regeln:

Wenn Botenstoffe in unserem Körper fehlen, kann es zu unterschiedlichen Symptomen kommen, jedoch können Ernährungsempfehlungen, Bewegung und Entspannung sowie liebevoller Umgang miteinander die Leistungen des Körpers erhöhen und die Stimmungslage positiv beeinflussen. Ich bin begeistert von Prof. Dr. Gerald Hüther, Neurobiologe, der mich mit seinen Erkenntnissen der Hirnforschung inspiriert, und möchte hier die wichtigsten Hormone kurz vorstellen:

Serotonin:
Dieser Stoff sorgt für gute Laune, Stimmung, Konzentration und Optimismus. Niedrige Serotoninspiegel können zu Schlafstörungen, Reizbarkeit, mangelnder Konzentration und Depressionen führen. Dieses Hormon wird vom Gehirn gebildet und hält das Gefühlsleben im Gleichgewicht. Folgende Lebensmittel können helfen, die Stimmung zu verbessern: Bananen, brauner Reis, Fenchel, Feigen, Kartoffeln, Spinat und Tomaten.

Dopamin:
Dieses Hormon ist für Aufmerksamkeit, Freude und geistige Klarheit verantwortlich. Wenn Dopamin-Mangel entsteht, kann sich Teilnahmlosigkeit, mangelnde Erregbarkeit-Liebesfähigkeit sowie Interessenlosigkeit bemerkbar machen. Diese Lebensmittel können helfen, den Dopaminspiegel zu erhöhen: Schaltentiere, Geflügel und Sojaprodukte.

Noradrenalin:
Dieser Botenstoff steuert Motivation, Antrieb und Appetitkontrolle. Bei niedrigem Noradrenalinspiegel kann es zu Übergewicht sowie Mangel an Antrieb und Ehrgeiz kommen. Diese Lebensmittel können unterstützend wirken: Mageres Rindfleisch, Fisch, Geflügel, blaugrüne Algen, Sojaprodukte, Käse, Hafer, Äpfel und Ananas.

Endorphine:
Das sind die bekanntesten Neurotransmitter für euphorische Stimmung, die u. a. auch Schmerzen auf natürliche Weise hemmen. Frauen, die unter dem prämenstruellen Syndrom (PMS) leiden, haben oft einen Endorphin-Mangel. Regelmäßige sportliche Betätigung wie z. B. Jogging oder Walking, aber auch Musik und gesunde Ernährung können hier ebenso helfen wie sinnlich-liebevoller Sex, bei dem speziell Frauen den Höhepunkt durch Entspannung und Loslassen lustvoller erleben.

Gamma-Aminobuttersäure (GABA):
Dieser Neurotransmitter sorgt für Entspannung und innere Ruhe. Ein Mangel an GABA kann zu Ruhelosigkeit, Schlaflosigkeit, chronischen Schmerzen, Angstgefühlen und Depressionen führen. Die Gamma-Aminobuttersäure ist das natürliche „Beruhigungsmittel“ des Gehirns. Lebensmittel, die hier unterstützend wirken können, sind Weizenkleie, Johanniskraut und Fisch (Omega 3 Fettsäuren).

Oxytocin:
Dieser Botenstoff ist für Zärtlichkeit und Zuwendung zuständig und wird u. a. als „Vertrauenshormon“ bezeichnet, weil es freundlich und angstfrei macht. Darüber hinaus ist Oxytocin als Wehen- oder Stillhormon in der Geburtshilfe bekannt, denn es schenkt Müttern das Gefühl von Vertrauen und Geborgenheit. Des Weiteren ist dieses Hormon ein wichtiger Bestandteil für Partnerbindung, Liebe, mütterliches Pflegeverhalten, Sex und soziales Gedächtnis.

Text: Barbara Hassler, Bamboo-Spirit Mitglied der ersten Stunde, Trainerin in den Bereichen Kinderbewegung und Wellness sowie Lebenscoach
Foto: Brenda Clarke

Weiterführende Informationen:
Quelle: netdoktor.at
Buchtipps: Wohlfühlhormon Serotonin – Botenstoff des Glücks: Der körpereigene Aufbau durch native Ernährung von Rolf Ehlers;  Embodiment. Die Wechselwirkung von Körper und Psyche verstehen und nutzen von Maja Storch, Benita Cantieni, Gerald Hüther und Wolfgang Tschacher

❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀

Wenn Sie selbst in unseren Bereichen Gesundheit, Spiritualität, Körper, Geist & Seele sowie Bewusstseinsbildung tätig sind, ist für Sie vielleicht eine Mitgliedschaft bei uns interessant.

Was können Sie als Mitglied auf Bamboo-Spirit für 15,- EUR pro Monat erwarten? Wir haben für Sie ein Video vorbereitet, in dem Sie erfahren, wie Sie mit uns Ihren Bekanntheitsgrad im deutschsprachigen Raum (D, A, CH) mit Leichtigkeit steigern können!

Bitte hier entlang: >> KLICK << Feel the Bamboo Spirit!

Mut – Das Thema des Monats im Bamboo-Spirit Interview

Cosima Adletzberger, Bamboo-Spirit Mitglied der ersten Stunde, erzählt im Interview des Monats, was sie mit Mut verbindet – sowohl in ihrem Alltag als auch in ihrem Wertebewusstsein:

Im Althochdeutschen bedeutet „muot“ Sinn, Seele, Geist, Gemüt, Kraft des Denkens, Empfindens, Wollens. Ist das für dich stimmig? Wenn ja, wieso?
Das sind spannende Bedeutungen! Ja, es ist sogar sehr stimmig, denn Mut bringt ein Mensch dann auf, wenn es für ihn Sinn macht, wenn er von etwas beseelt ist und es seiner Geisteshaltung entspricht. Um Mut aufzubringen bzw. diesen in eine Tat zu verwandeln, braucht der Mensch die Kraft seines Denkens, er braucht dazu sein Gefühl, seine Empfindungen, und natürlich muss er auch die Willenskraft dazu haben.

Was zeichnet mutige Menschen für dich aus?
Für mich ist ein Mensch dann mutig, wenn er sich seiner eigenen, meist selbst auferlegten Grenzen bewusst ist und diese überschreitet, wenn es für ihn sinnvoll ist. Dabei geht es nicht darum, auf welchen Gebiet er das tut, sondern nur, dass er es tut. Wofür ein Mensch seine ganzen Mut aufbringen muss, fällt einen anderen vielleicht nicht einmal auf. Mut ist somit etwas sehr Persönliches!

Mutige Menschen sind für mich auch Menschen, die das „Andere“ stehen lassen können, ohne es verändern oder gar bekämpfen zu wollen, ja manchmal sogar, ohne es verstehen zu müssen. Selbstverständlich ist auch schnelle Entschlossenheit und rasches Handeln etwas, was mutige Menschen auszeichnet, vor allem dann, wenn es darum geht, das Leben anderer Lebewesen (Menschen, Tiere, Pflanzen) zu retten.

Wann ist es „sinn ~ voll“, mutig zu sein?
Zweifelsohne dann, wenn man damit anderen aus einer Notlage helfen oder gar Leben retten kann. Auf der individuellen Ebene ist Mut dann sinn-voll, wenn man dadurch seine Grenzen erweitert, sich weiterentwickelt. Auf der sozialen und gesellschaftlichen Ebene wird Mut sinn-voll, wenn sich dadurch etwas in eine Richtung entwickelt, das dem Wohle der Gemeinschaft und Gesellschaft dienlich ist.

Kann man Mut lernen? Wenn ja, wodurch?
Ja, man kann Mut lernen und vor allem trainieren. Wenn ein Mensch seine Werte und Ziele kennt, dann kann er sich dafür einsetzen und mutig dafür einstehen. Ich glaube, ohne die Verbindung mit den persönlichen Werten ist Mut wenig bis gar nicht lernbar. Spannenderweise sind sich viele Menschen ihrer Werte gar nicht bewusst und handeln dennoch danach! Je bewusster die Auseinandersetzung damit passiert, umso bereichender kann ein Mensch sein Leben gestalten, und umso mutiger kann er werden.

Ist Mut für dich ein Lebensthema? Wenn ja, wieso?
Mut ist für mich nicht primär ein Lebensthema. Mein wichtigstes Lebensthema ist, meine Aufgabe, die ich im Laufe der Jahre erkennen durfte, zum Wohle der Menschen zu erfüllen. Ich habe die Gabe, Menschen zu ermutigen, ihre Sexualität als etwas Positives anzunehmen, das darin enthaltene Potential zu entwickeln und als positive Kraft in ihrem Leben einzusetzen. Wenn es in der Öffentlichkeit um das Thema Sexualität geht, bedarf es zeitweise einer gehörigen Portion Mut, sich zu positionieren. Ist es doch nach wie vor eines der größten Tabuthemen, an dem zugleich niemand vorbeikommt, ganz egal, wie sie/er dazu steht und Sexualität selbst lebt.

Eine interessante Erfahrung für mich ist, dass ich mich selbst, wenn ich Mut zur Umsetzung meiner Aufgabe brauche, meist gar nicht als so mutig empfinde, ich es aber dann von Außen rückgemeldet bekomme, wie ich außergewöhnlich und somit für viele mutig agiere. Wenn es um Dinge oder Handlungen im täglichen Leben geht, ist mein mangelnder Mut schon auch mal eine spürbare, unangenehme Grenze. Ich erlebe das allerdings nur dann, wenn ich Maßstäbe, die nicht meinen inneren Werten entsprechen, an mich anlege und mich mit anderen vergleiche oder es zulasse, dass andere mich danach bewerten.

Zwei konkrete Beispiele:
Es fällt mir leicht, öffentlich über die menschliche Sexualität in all ihrer Schönheit und auch Begrenztheit zu sprechen, was für viele Menschen undenkbar wäre. Aber mit dem Auto oder Fahrrad schneller zu fahren, als mein Sicherheitsdenken es für gut befindet, dazu fehlt mir der Mut. An Fallschirmspringen, Klettern oder Extremsportarten im Zusammenhang mit mir mag ich gar nicht einmal denken …

Seit ich vor zwei Jahren mein Zentrum ANGISMA-Wien gegründet habe, sagen mir sehr viele Menschen, wie mutig ich doch sei. Manchmal erlebe ich in diesem Zusammenhang das Wort „mutig“ als hübsches Synonym für leichtsinnig, unüberlegt oder verrückt. Manchmal spüre ich in dieser Aussage jedoch auch die Sehnsucht des Gegenübers, ebenfalls seinen Weg so mutig gehen zu wollen, es sich aber (noch) nicht zu trauen.

Im Nachhinein gesehen erkenne ich selbst, dass es ein mutiger Schritt war, aber in der Entscheidungsphase war es einfach der einzig richtige und stimmige Schritt. Dieses Gefühl, dass es das einzig Richtige ist, kann vielleicht auch für Sie, liebe Leserin, lieber Leser, ein Wegweiser sein auf Ihrem persönlichen Weg!

Interviewerin: Mag. Elisabeth Rehse-Holzer, Glücksfee und Chefredakteurin des Bamboo-Spirit Magazins
Interviewpartnerin: 
Cosima Adletzberger, Bamboo-Spirit Mitglied der ersten Stunde, Lebens- und Sozialberaterin sowie Sexualpädagogin
Foto: Steve Maskell

❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀

Wenn Sie selbst in unseren Bereichen Gesundheit, Spiritualität, Körper, Geist & Seele sowie Bewusstseinsbildung tätig sind, ist für Sie vielleicht eine Mitgliedschaft bei uns interessant.

Was können Sie als Mitglied auf Bamboo-Spirit für 15,- EUR pro Monat erwarten? Wir haben für Sie ein Video vorbereitet, in dem Sie erfahren, wie Sie mit uns Ihren Bekanntheitsgrad im deutschsprachigen Raum (D, A, CH) mit Leichtigkeit steigern können!

Bitte hier entlang: >> KLICK << Feel the Bamboo Spirit!

Glück – Das Thema des Monats im Bamboo-Spirit Interview

Willkommen zu Teil 2 der Interviewserie 2015 im Bamboo-Spirit Magazin:

Elisabeth Rehse-Holzer, Bamboo-Spirit Mitglied  und Chefredakteurin unseres Magazins, über ihr Lebensthema: Glück!

Was ist Glück? Wann sind wir glücklich? Kann man Glücklich-Werden Schritt für Schritt lernen? Und warum sind manche Menschen Glückspilze und andere so überhaupt nicht?

Glücklich ist man dann, wenn man – unabhängig von Situation, Begebenheit, Lokalität, Alter, Geschlecht, Nationalität oder welcher einschränkenden, weil zuweisenden Kategorie auch immer – erkennt und fühlt, dass man nicht all-ein ist. Glücklich ist man dann, wenn man aus vollem Herzen und tiefster Seele spürt, dass da etwas ist, was einen trägt und beschützt. Der bekannte Biophysiker Dieter Broers ist auch dieser Meinung und sagt: […] Glückseligkeit hat etwas mit Befreiung zu tun. Sie eröffnet eine Wahrnehmungsperspektive, die den Menschen aus der Vereinsamung herauslöst. Als lichte sich dichter Nebel, erkennt er die naturgegebene Verbindung zwischen sich und dem großen Ganzen. Eine ganzheitliche Sichtweise führt im Idealfall zu Erkenntnissen, die unsere Denk- und Handlungsweise fundamental verändern. [Dieter Broers, Gedanken erschaffen Realität. Die Gesetze des Bewusstseins, Trinity 2010, S. 14]

Das Wissen um das Aufgehobensein im großen Ganzen kann sich ganz plötzlich offenbaren in der Begegnung mit einem ganz bestimmten Menschen, einem besonderen Ereignis, einem liebevollen Geschenk, einem tröstenden Wort, der Schönheit der Natur, dem Gefühl von warmen Sonnenstrahlen auf der Haut … womit auch immer. In solchen Fällen tritt man in Resonanz mit dem Urvertrauen, einem Zustand, einer Schwingung, ganz einfach der Gewissheit, dass alles gut ist.

Das ist ein Zustand, den kleine Kinder kennen und leben, das ist ein Zustand, den man im Erwachsenenalter nicht mehr ganz so leicht erreicht. Aber warum eigentlich nicht? Ganz einfach im Grunde, denn unser Denkapparat funkt uns dazwischen. Da werden Für und Wider einer Situation abgewogen, da werden Argumente gesucht, warum etwas aus welchem Grund bei wem wann auch immer nicht funktionieren wird, da kommen Ängste ins Spiel (das kann nicht gut gehen, Wunder gibt es nicht, womit hätte ich das verdient?), da schmälern wir unser Potenzial, so gut wir können, gerade weil wir als vernunftbegabte Wesen nicht mehr an Wunder glauben (können).

Und doch. Glück kann man lernen.

Wie geht das?

Am besten in kleinen Schritten. Sich am Duft einer Tasse heißen Kaffees erfreuen. Sich selbst täglich eine halbe Stunde Zeit nur für sich selbst schenken. Sich über ein liebes Wort freuen. Sich beim Kochen an der Tätigkeit an sich, an den Farben und am Geschmack der Lebensmittel und an der Alchemie des Zusammenbrauens, Rühren und Köchelns verlustieren und dann mit allen Sinnen die Mahlzeit genießen. Sich ein gutes Buch, ein neues Parfum, einen Kinoabend, ein Treffen mit FreundInnen, eine kurze oder längere Auszeit gönnen. Sich auf den Moment besinnen. Sich ganz einfach am Leben erfreuen.

All das macht glücklich. Und ein glücklicher Mensch ist dankbar und strahlt diese Lebensfreude natürlich auch aus. So kann Glück seine Kreise ziehen und wird tatsächlich größer, wenn man es mit anderen teilt. Ein Paradoxon an sich – ja, aber eines, das sofort Lächeln hervorruft. Stimmt doch, oder? Ja oder ja?

Text: Mag. Elisabeth Rehse-Holzer
Foto: istock

❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀ Wenn Sie selbst in unseren Bereichen Gesundheit, Spiritualität, Körper, Geist & Seele sowie Bewusstseinsbildung tätig sind, ist für Sie vielleicht eine Mitgliedschaft bei uns interessant.

Was können Sie als Mitglied auf Bamboo-Spirit für 15,- EUR pro Monat erwarten? Wir haben für Sie ein Video vorbereitet, in dem Sie erfahren, wie Sie mit uns Ihren Bekanntheitsgrad im deutschsprachigen Raum (D, A, CH) mit Leichtigkeit steigern können! Bitte hier entlang: >> KLICK << Feel the Bamboo Spirit!

Der Wandel in der Welt

 

Wir freuen uns, einen neuen Artikel von Bamboo-Spirit Mitglied Andrea Rausch vorstellen zu dürfen! Die Gründerin von PHÖNIXADA erzählt hier über ihr Herzensprojekt, das Wissen, das sie seit über 20 Jahren zusammengetragen hat, in Form eines Buches zu veröffentlichen!

Entdecke die Schatzkarte zu deinem Leben mit Hilfe dieses einzigartigen Buches: Das Erdenspiel. Die 64 kosmischen Konzepte und ihre Prinzipien! Wir informieren rechtzeitig über den voraussichtlichen Erscheinungstermin!

Der Wandel in der Welt
Seit ca. 2.000 Jahren befinden wir uns in einem energetischen Umfeld, welches das Bewusstsein der Menschheit in Dunkelheit versinken ließ. Das liegt daran, dass unsere Sonne in diesem Zeitraum am weitesten von ihrem zentralen Pol entfernt ist. Jetzt ist die Zeit, in der das menschliche Bewusstsein wieder erwacht, unser Sonnensystem nähert sich wieder seinem Pol.

Ich sehe es an diesen vielen jungen Menschen, die bereits mit einer ganz anderen Einstellung durch ihr Leben gehen (Conchita Wurst, Helene Fischer) und viele andere, die mit Mitte 20 bereits erkennen, dass sie nicht bereit sind, ihre Gesundheit für das System zu opfern. Das zeigt sich darin, dass es nicht mehr nur ums Geld geht. Diese Menschen arbeiten lieber nur 20 Stunden, anstatt sich vom System aufsaugen zu lassen. Dabei macht es ihnen nichts aus, weniger Geld zu haben.

Das Geldsystem zerfällt. Wir sehen es an allem, an den Regierungsverschuldungen, an den Sozialsystemen, die nicht mehr funktionieren, am Rentensystem, am Gesundheitssystem. Überall muss gespart werden. Alles wird teurer, die Menschen verdienen aber nicht mehr. Es ist im Großen wie im Kleinen immer weniger Geld zur Verfügung. Das Geldsystem funktioniert nicht mehr, egal in welcher Form. Es verliert an Energie.

Und das betrifft alles, was damit zusammenhängt:
·         Das Leistungsprinzip: Wir müssen etwas leisten, damit wir Geld bekommen.
·         Das Verwaltungswesen: So viel Energie fließt dort hinein, nur um etwas aufrechtzuerhalten, was keinem Spaß macht.
·         Das Finanzwesen: Der Staat soll das Geld gerecht verteilen, weil wir Menschen nicht bereit sind, die Verantwortung für unser Leben zu übernehmen. Ich kenne viele  Unternehmer, die ihre Arbeit lieben, aber ich kenne keinen, der die erzwungenen Steuern liebt. Auch hier zeigt sich die Veränderung. Die Unternehmer verlieren immer mehr die Lust, ihre Arbeit zu tun, denn bald die Hälfte der Zeit geht drauf für die Finanzverwaltung. Zeit und Energie, die wir weiß Gott besser nutzen können.

Wir Menschen haben das Geld erfunden (egal warum, wie und wozu), also können wir es auch wieder abschaffen.

Ich hatte erst kürzlich eine sehr interessante Unterhaltung mit einem sehr guten Freund, der in seinem Leben wirklich viel Geld bewegt. Und er erzählte mir voller Stolz, dass er in der Lage ist, Kindern in Not zu helfen. Das ist schon ein nobler Gedanke, oder? Ich sehe es größer: Wir alle sollten gemeinsam dafür sorgen, dass es so etwas wie NOT gar nicht mehr gibt auf dieser Welt. Dann müsste auch niemand, der das Geld hat, dafür aufkommen, dass solchen Menschen geholfen wird. Denn wir alle würden es nicht zulassen, dass es auch nur einem Kind oder einem Menschen so schlecht geht, dass ihm geholfen werden muss.

Wenn wir das hinkriegen, hat sich die Menschheit auf eine höhere Bewusstseinsstufe erhoben. Wir sprechen dann von höher entwickelten Gesellschaftsformen. Darin ist so etwas wie Geld nicht mehr nötig. Es gibt nur wenige Regeln, die bereitwillig von allen eingehalten werden.

Das Erdenspiel: Die 64 kosmischen Konzepte und ihre Prinzipien – Die Schatzkarte für dein Leben!
Ich habe mich entschieden, mein gesamtes Wissen, zu welchem ich vor über 20 Jahren gekommen bin und welches auf großartige Weise mein Leben gerettet, bereichert und erfüllt hat, in einem Buch zur Verfügung zu stellen. Dabei handelt es sich um ein Wissen, das ich nicht erfunden habe. Ich bin an Menschen geraten, die bereit waren, mich daran teilhaben zu lassen. Und ich denke, mittlerweile ist die Zeit reif, dieses Wissen allen zu geben, ohne die geheimen Einweihungen und Rituale, die es die letzten Jahrhunderte oder Jahrtausende dafür gegeben hatte. Es waren immer nur die Eliten, die an das Wissen herankamen.

Jetzt ändert sich die Welt, und es wird für den Aufstieg der Menschheit erforderlich,  dass das Wissen gelebt wird.

Text: Andrea Rausch, Bamboo-Spirit Mitglied und Gründerin von PHÖNIXADA Wie PHÖNIX Aus Der Asche: Die innovative Kombination aus Lernen, Erleben, Verbindungen, Medien und Bühne
Foto: fdcomite

❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀

Wenn Sie selbst in unseren Bereichen Gesundheit, Spiritualität, Körper, Geist & Seele sowie Bewusstseinsbildung tätig sind, ist für Sie vielleicht eine Mitgliedschaft bei uns interessant.

Was können Sie als Mitglied auf Bamboo-Spirit für 15,- EUR pro Monat erwarten? Wir haben für Sie ein Video vorbereitet, in dem Sie erfahren, wie Sie mit uns Ihren Bekanntheitsgrad im deutschsprachigen Raum (D, A, CH) mit Leichtigkeit steigern können!

Bitte hier entlang: >> KLICK << Feel the Bamboo Spirit!

Selbst-Bewusstsein – Das Thema des Monats im Bamboo-Spirit Interview

A yellow dandelion floats in blue water with a ripple effect.

Wir freuen uns, das Neue Jahr mit einer neuen Interviewserie zu starten!  D. h. jedes Monat wird es ein Bamboo-Spirit Interview mit Bamboo-Spirit Mitgliedern zu spannenden und berührenden Themen geben! Wir starten die Interviewserie natürlich mit der Bamboo-Spirit Gründerin April Fasching, für die das Thema Selbst-Bewusstsein eines ihrer Herzensthemen ist.

April, was macht aus deiner Sicht einen selbst-bewussten Menschen aus?
Ja in erster Linie, dass er sich in jeder Situation im Griff hat und weiß, wie er zu reagieren hat und sich durch nichts aus der Bahn werfen lässt.

Kann man Selbst-Bewusstsein lernen? Wenn ja, wie? 
Zuerst muss man wissen, worauf es ankommt. Viele Menschen glauben, wenn sie selbstbewusst auftreten, war’s das schon! Dass aber zum Selbstbewusstsein viele Situationen im Leben gehören, die souverän und mit Bedacht gelöst  werden sollten – das  wissen die meisten nicht. Das ließe sich mit Andreas „Selbstbewusstseins-Seminar“ erlernen. Hier kommen die 7 Prinzipien zur Anwendung, mit denen wir in jeder Lebenslage arbeiten können.

Sind selbst-bewusste Menschen glücklicher als andere?
Ich würde nicht sagen glücklicher, sondern zufriedener! Da sie im Alltag mit jeder Situation umgehen können, strahlen diese Menschen eine viel größere Lebensfreude und damit verbundenen Optimismus aus. Dies spiegelt sich in Zufriedenheit wider!

April Fasching

Warum ist dieses Thema für dich wichtig?
Weil ich ein sehr neugieriger und wissbegieriger Mensch bin und mich immer weiter entwickeln möchte, um dazu zu lernen. Ich kenne so viele Menschen in meinem Umfeld, denen es an Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein fehlt, die schon die kleinste Herausforderung an ihre Grenzen bringt. Gerne würde ich den Menschen vermitteln, worauf es ankommt und, was zu einem gesunden Selbstbewusstsein alles dazu gehört. Denn nur mit Auftreten und guter Kommunikationsbereitschaft ist es nicht getan! Hier liegt das eigentliche Problem! Und genau hier würde ich gerne ansetzen und einen Weg finden, es den Menschen zu vermitteln. Denn dieses Wissen, das ich beim „Selbstbewusstseins-Seminar“ gelernt habe,  wäre für so viele Menschen wertvoll. Das Problem dabei ist, dass niemand weiß, dass es dieses Wissen gibt! Wenn man es mal hat, kann es jederzeit im Alltag angewendet werden, und es würde vielen immensen Kummer ersparen!

Macht für dich die Schreibweise des Begriffs einen Unterschied? Selbstbewusstsein, Selbst-Bewusstsein?
Bei der ersten Schreibweise denke ich ans Selbstbewusstsein generell – das hat  man oder auch nicht, und bei der zweiten Schreibweise denke ich ans Bewusstsein selbst, welches sich jederzeit weiter entwickelt!

Seit wann bist du dir deiner selbst-bewusst?
Das ist ein Prozess, der sich jetzt schon über Jahre hinzieht. Richtig begonnen hat es mit Bamboo-Spirit und mit Andreas „Selbstbewusstseins Seminaren“. Wenn ich mich heute ansehe, kann ich behaupten, dass ich um vieles selbstbewusster geworden bin. Ich war zwar nie ein schüchternes Kind und konnte mich auch immer gut durchsetzen und artikulieren, trotzdem gab es viele Situationen, vor denen ich mich fürchtete und nicht wusste, wie ich diese anpacken sollte. Das passiert mir heute nicht mehr so leicht!

Was möchtest du anderen Menschen mitgeben an Erfahrungswerten in Sachen Selbst-Bewusstsein?
Ihnen einmal nahe bringen, was mit Selbstbewusstsein eigentlich alles gemeint ist. Wie schon vorher erwähnt, glauben die meisten Menschen, wenn man sich gut in Szene setzen kann, ist man selbstbewusst, und das reicht schon. Aber was alles dahinter steckt, was man dafür alles braucht, welche Situationen sich damit souverän händeln lassen … was es bei mir schon für positive Auswirkungen hatte – genau das würde ich gerne den Menschen mitgeben!

Was würdest du zu deinem jüngeren Selbst aus heutiger Sicht sagen?
Dass ich es gut mache, immer bereit bin, weiter daran zu arbeiten. Dass ich wachse und wachse und mich jedes Mal freue, wenn ich wieder eine neue Entwicklungsstufe erreicht habe!

Vielen Dank für das interessante Gespräch, April! Ich denke, du gibst vielen Menschen damit ein paar wichtige Impulse für die Weiterentwicklung ihres Selbst-Bewusstseins!

Interviewerin: Mag. Elisabeth Rehse-Holzer, Glücksfee und Chefredakteurin des Bamboo-Spirit Magazins
Interviewpartnerin: April Fasching, Bamboo-Spirit Gründerin
Fotos: dreamstime, April Fasching

❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀

Wenn Sie selbst in unseren Bereichen Gesundheit, Spiritualität, Körper, Geist & Seele sowie Bewusstseinsbildung tätig sind, ist für Sie vielleicht eine Mitgliedschaft bei uns interessant.

Was können Sie als Mitglied auf Bamboo-Spirit für 15,- EUR pro Monat erwarten? Wir haben für Sie ein Video vorbereitet, in dem Sie erfahren, wie Sie mit uns Ihren Bekanntheitsgrad im deutschsprachigen Raum (D, A, CH) mit Leichtigkeit steigern können!

Bitte hier entlang: >> KLICK << Feel the Bamboo Spirit!

Spirituelle Arbeit mit Pferden

HorseSpirit

Die Philosophie von Bamboo-Spirit Mitglied Gisela Niederhoff zielt auf das Authentische und Unbestechliche – oder wie es die deutsche Heilpraktikerin,  Psychotherapeutin, Hohe Priesterin des Lichts und Kabbalameisterin selbst formuliert: „Die Wahrheit muss ganz einfach sein“.

Dass sich daraus ihr holistischer, also ihr ganzheitlicher Ansatz in allem, was sie tut, entwickelt hat, das ist die ganz natürliche Folge ihrer einleuchtenden Philosophie. Seit dem Jahr 2010 hat sie in ihrem breit gefächerten Ausbildungsprogramm übrigens neue Co-Trainer und Co-Trainerinnen zur Seite: Ihre Pferde!

Gisela Niederhoff

Die charismatische Pferdeflüsterin erzählt gern aus ihrer Praxis:
Seit Jahrzehnten schicken amerikanische Unternehmen ihre Manager und Führungskräfte in den Pferdestall. Denn Pferde sind wahre Spezialisten darin, ihre zweibeinigen Gegenüber zu beobachten und Rückschlüsse aus kleinsten Signalen zu ziehen. Im Gegensatz zum Menschen reagieren sie auf das Gegenüber immer unbestechlich und authentisch.

Körpersprache
Der erste Eindruck zählt – die erste Begegnung mit dem Menschen,  dem Kunden, dem Mitarbeiter oder dem Chef entscheidet, ob Sie als Führungspersönlichkeit akzeptiert werden oder nicht. Kommunikation auf Basis der Körpersprache ist ein wichtiger Aspekt im Umgang mit Mensch und Tier.

„Wer es gelernt hat, auf äußere Signale zu achten, wird im täglichen und praxisorientierten Umgang mit Menschen immer im Vorteil sein.“

Pferde als Coach
Was den Menschen ausmacht, sind nicht nur sein über Jahre erworbenes Wissen, sondern seine sogenannten Softskills und seine soziale Kompetenz. Im allgemeinen Umgang mit anderen bedeutet das auch Empathie (Mitgefühl), Menschenkenntnis und Wahrnehmung, im Arbeitskreis oder im Projekt die Team- und Konfliktfähigkeit und im Führungsverhalten Konsequenz und Vorbildfunktion.

Pferde als Co-Trainer
Pferde bieten die Chance, Visionen und Projekte zu überprüfen und gegebenenfalls zu korrigieren. Als Trainer zeigen Pferde dem Menschen ganz ohne Hintergedanken, ob die Befehle akzeptiert oder eventuell nicht ernst genommen werden, sie geben ein direktes Feedback.

Die Pferdeflüsterin

Und über ihre Pferde gerät Gisela Niederhoff direkt ins Schwärmen:
Meine ausgebildeten Pferde leben artgerecht, d. h. im Herdenverband mit viel Bewegungsmöglichkeit. Im Winter haben sie täglichen Koppelgang, im Sommer bleiben die Pferde Tag und Nacht auf der Koppel / Fenne, wenn sie nicht zu Schulungszwecken eingesetzt werden.

Meine Pferde sind zuverlässige und nervenstarke Mitarbeiter, die sensibel auf feine Zeichen reagieren (Körpersprache und Stimme) und eine solide, aktualisierende Ausbildung haben.

Durch vielfältige Aufgaben wie Bodenarbeit, Zirkuslektionen, Ausritte, Handpferdereiten und eine ständige klassische Westernausbildung werden sie mental und körperlich fit gehalten, um immer wieder Neues dazu zu lernen.

Und wenn man sich die Bilder so ansieht, dann weiß man auch sofort, dass den Co-Trainern und Co-Trainerinnen die Arbeit mit Gisela Niederhoffs Klienten und Klientinnen so richtig Spaß macht!

Alle weiterführenden Infos finden Sie auf Gisela Niederhoffs Bamboo-Spirit Profil.
Fotocredits: Gisela Niederhoff

❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀

Wenn Sie selbst in unseren Bereichen Gesundheit, Spiritualität, Körper, Geist & Seele sowie Bewusstseinsbildung tätig sind, ist für Sie vielleicht eine Mitgliedschaft bei uns interessant.

Was können Sie als Mitglied auf Bamboo-Spirit für 15,- EUR pro Monat erwarten? Wir haben für Sie ein Video vorbereitet, in dem Sie erfahren, wie Sie mit uns Ihren Bekanntheitsgrad im deutschsprachigen Raum (D, A, CH) mit Leichtigkeit steigern können!

Bitte hier entlang: >> KLICK << Feel the Bamboo Spirit!

Silbervogel

Silber Vogel

Bamboo-Spirit Mitglied, Schamane und Reikimeister Helmut Nama`Nari Judt hat ein wunderbares Lebensmotto:

Lebe jetzt und lebe glücklich!

Genau das vermittelt er auch in seiner Arbeit und erzählt über seinen spirituellen Werdegang:

Mein Name ist Helmut Nama`Nari Judt, 1956 wurde ich in München geboren. Nama`Nari ist mein Ursprungsname und bedeutet „Der Botschafter“. Von meinen Spirits bekam ich meinen schamanischen Namen „Silbervogel“.

Mein Bestreben, meine Motivation ist es, mit meinen Beratungen, Workshops und Ausbildungen jeden einzelnen Menschen dabei zu unterstützen, dies zu tun. Aufzuzeigen, was uns hindert, blockiert oder was uns fehlt, um die Kraft zu haben, so zu leben. Mit Hilfe der Spirits Lösungsmöglichkeiten zu entdecken, wie genau das umzusetzen ist.

Zusammen mit meiner Seelenpartnerin Ingrid Liana begab ich mich 2001 auf den spirituellen Weg.
Nachdem ich verschiedene Ausbildungen wie:
° Reikimeister & Lehrer
° Radiästhet / Rutengänger
° Channeling
° Ausbildung im Seelenlesen
abgeschlossen hatte, führte mich mein Weg zum Schamanismus.
Hier schloss ich im Laufe der Jahre die Ausbildungen zum Shaman. Practictioner, Shaman. Master und Shaman. Leader ab.

Die Antworten des Schamanismus:
Wenn Sie eine oder mehrere der folgenden Fragen mit „Ja“ beantworten können, dann kann der Schamanismus eine Antwort für Sie bereithalten.

° Fühlen Sie sich gestresst und hängen in negativen Gedanken fest?
° Zeigen sich immer wieder die gleichen Probleme?
° Haben Sie den Eindruck, nicht ganz „vollständig, komplett“ zu
sein, das Gefühl, es fehlt etwas in Ihrem Leben?
° Nehmen Sie Neues in Angriff und lassen es bald wieder fallen?
° Haben Sie traumatische Erfahrungen (Unfall, Operation, schmerzlicher Verlust) gemacht und sind seitdem nicht mehr der oder die „Alte“?
° Halten Sie krampfhaft an unguten Beziehungen fest?
° Fühlen Sie sich wie im Hamsterrad, es passiert immer dasselbe?
° Erlauben Sie anderen Menschen, Sie zu kontrollieren?

Der Schamanismus bietet vielfältige Lösungen.

Hier ein kleiner Auszug über die von mir angebotenen Heilbehandlungen und Rituale:
° Individuelle Beratung und Begleitung
° Ihr persönliches Krafttier finden und integrieren
° Lösen von Verstrickungen und ungesunden, energetischen Verbindungen
° Aura- und Chakrenreinigung
° Entfernen von anhaftenden Fremdenergien
° Seelenrückholung *
° Zuführen von Heilenergien
° Visionsarbeit – Zielfindung (90% der Menschen wissen, was sie NICHT wollen, aber nicht, WAS SIE WOLLEN
° Energetisches Reinigen von Räumen und Orten
° Amulette zum Schutz, als Glücksbringer oder zur Heilung
° Traumdeutung

Zeremonien für verschiedene Anlässe wie:
° Hochzeit
° Taufe
° Geburt
° Verstärkung persönlicher Wünsche
° Heilung
° Jahreswechsel
° Sonnwende
° und vieles mehr

Der Weg ist das Ziel:
Nach dem Motto „Der Weg ist das Ziel“ biete ich seit einigen Jahren Heilbehandlungen und Beratungen sowie verschiedene Ausbildungen an und habe darin meinen „Weg“ gefunden.

Ich begleite und unterstütze Menschen, die bereit sind, alte Gewohnheiten zu verlassen und neue Wege zu gehen.

Mein tiefstes Anliegen ist es, in dieser schnelllebigen und von Stress geprägten Zeit, den Menschen zu helfen, in ihre ureigene Kraft zu kommen, ihren Seelenfrieden zu finden und dadurch heil zu werden. Für ein Leben in Liebe, Ausgeglichenheit und Stabilität.

Wer sein Ziel kennt, findet den Weg. ~ Laotse

Weitere Infos und Kontaktmöglichkeiten finden Sie auf Helmut Nama`Nari Judts Bamboo-Spirit Profil.
Foto: TANAKA Juuyoh

❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀

Wenn Sie selbst in unseren Bereichen Gesundheit, Spiritualität, Körper, Geist & Seele sowie Bewusstseinsbildung tätig sind, ist für Sie vielleicht eine Mitgliedschaft bei uns interessant.

Was können Sie als Mitglied auf Bamboo-Spirit für 15,- EUR pro Monat erwarten? Wir haben für Sie ein Video vorbereitet, in dem Sie erfahren, wie Sie mit uns Ihren Bekanntheitsgrad im deutschsprachigen Raum (D, A, CH) mit Leichtigkeit steigern können!

Bitte hier entlang: >> KLICK << Feel the Bamboo Spirit!