Selbstliebe ist wichtig

Joao Estevao Andrade De Freitas

Wir freuen uns, dass wir wieder einen wertvollen Artikel unserer Bamboo-Spirit Mitglieder vorstellen dürfen! Diesmal zu einem sehr wichtigen Thema, das wir uns am Besten jeden Tag immer wieder aufs Neue vor Augen führen und im wahrsten Sinne des Wortes zu Herzen nehmen sollten! Vielen Dank an unser Bamboo-Spirit Mitglied Beatrix Marth, diplomierte Lebensberaterin, Trainerin, Supervisorin und Coach!

Selbstliebe? JA, Sie dürfen sich selbst lieben!
Kennen Sie das Gefühl, wenn einfach nichts so läuft, wie Sie es gerne hätten? In der Arbeit fühlen Sie sich überlastet, weil Sie mit Aufträgen überhäuft werden? Sie haben das Gefühl, übersehen oder überhört zu werden? Nicht genug? Auch in Ihrer Partnerschaft scheint zurzeit etwas zu zerbröckeln?

So auch bei Frau B. Tag für Tag schleppt sie sich schwermütig zu ihrem Arbeitsplatz, ohne wirklich Freude daran zu haben! Und wenn sie ihren Arbeitsalltag mühsam hinter sich gebracht hat, dann wäre da ja auch noch ihr Zuhause! Ob ihr Herr K. heute endlich mal zuhört? „Niemals bist du da für mich!“ schnauzt sie ihren Freund unzufrieden an. Natürlich sucht dieser daraufhin das Weite! Und ihre Gedanken drehen sich wie ein Karussell immer schneller und mächtiger im Kreis.

Die Folge: Frau B ist frustriert und ihrem Zustand völlig ausgeliefert – hilflos – handlungsunfähig – noch schlimmer – sie fühlt sich von der ganzen Welt ausgegrenzt! „Niemand schätzt mich!“, schluchzt sie vor sich hin.

Selbstmitleid und Schuldzuweisung heißt, keine Verantwortung für das eigene Leben zu übernehmen!
Nun was passiert hier? Frau B liebt sich selbst nicht! Voller Angst, nichts zu zählen und zurückgewiesen zu werden, schätzt sie sich selbst, andere und Situationen unrealistisch ein. Unbewusster Weise sieht sie sich selbst als wertlos an und erwartet aber gleichzeitig von anderen, geschätzt und geliebt zu werden.

Egoismus? Zum Unterschied von Selbstliebe ist dieser eine überzogene Form von Selbstsucht!

Ohne Selbstliebe stolpern wir rasch in die Opferhaltung, und andere werden für den eigenen Gefühlszustand verantwortlich gemacht. Wir segeln also zwischen Selbstzweifel, Anklage und Schuldgefühlen, mit denen wir auch manipulieren. Wie soll man also von jemandem erwarten, geliebt zu werden, wenn man sich selbst nicht liebt?

Nun wie kann man sich aus dieser Negativspirale befreien?

IMPULSE: „Hinterfragen Sie Ihr eigenes Denken und Handeln!“
1. Drücken Sie Ihre eigenen Bedürfnisse konkret aus, z. B. „Heute möchte ich, dass du mir einfach nur zuhörst!“ Sie wissen nämlich ganz genau, was Ihnen gut tut!
2. Ganz bewusst zu sich „JA“ und zu anderen „NEIN“ sagen, z. B. „Es tut mir leid, aber ich habe heute keine Zeit, länger zu bleiben!“ Sie werden mehr Wertschätzung erlangen als zuvor!
3. Stehen Sie zu sich selbst, z. B. „Heute habe ich keine Lust, mich perfekt zu schminken. Und es ist okay!“

Warum?
Weil Sie es sich ganz einfach wert sind, sich selbst zu lieben!

Text: Beatrix Marth, diplomierte Lebensberaterin, Trainerin, Supervisorin und Coach sowie Bamboo-Spirit Mitglied der 1. Stunde
Foto: Joao Estevao Andrada De Freitas via dreamstime

❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀❀

Wenn Sie selbst in unseren Bereichen Gesundheit, Spiritualität, Körper, Geist & Seele sowie Bewusstseinsbildung tätig sind, ist für Sie vielleicht eine Mitgliedschaft bei uns interessant.

Was können Sie als Mitglied auf Bamboo-Spirit für 15,- EUR pro Monat erwarten? Wir haben für Sie ein Video vorbereitet, in dem Sie erfahren, wie Sie mit uns Ihren Bekanntheitsgrad im deutschsprachigen Raum (D, A, CH) mit Leichtigkeit steigern können!

Bitte hier entlang: >> KLICK << Feel the Bamboo Spirit!

Advertisements